WooDone holzbrillen handgemacht

Aus der Liebe zur Heimat Südtirol, den Bergen, der Tradition und natürlich der Natur, fertigt der Brillenhersteller inmitten der Dolomiten, hochwertige, einzigartige und sehr leichte Brillenfassungen. Die Rede ist von WooDone aus Südtirol.

WooDone wurde im Jahre 2011 von Thomas Oberegger und Klaus Tavella gegründet. Pressure Magazine sprach mit dem Hersteller der Echtholzbrillen Thomas Oberegger

Die Brillen von WooDone stehen für Deutsche Genauigkeit und Italienisches Design. Jede einzelne Brille wird in Handarbeit und mit äußerster Präzision, aus einem Stück Furnierholz, produziert. Durch eine spezielle Lackierung sind die Holzbrillen sehr pflegeleicht, hautverträglich und witterungsbeständig. Durch monatelange Studien und Erstellung vieler Prototypen ist es uns gelungen, die Holzbrille aus einem Stück Furnierholz zu erstellen und ein einfaches Verglasungssystem zu entwickeln.

Die ersten Zeichnungen und Prototypen wurden bereits 2009 entwickelt und in Handarbeit gefertigt. Ende 2011 war es soweit. Mit wenig Eigenkapital und viel Enthusiasmus wurde die WooDone OHG des Thomas Oberegger und Klaus Tavella gegründet.

Funktional, qualitativ hochwertig und preislich attraktiv

Im August 2012 war endlich das Wunder vollbracht. Die perfekte funktionale, qualitativ hochwertige und preislich attraktive Holzbrille von WooDone war bereit, den Markt zu erobern. Mittlerweile gibt es acht verschiedene Design-Modelle in drei verschiedenen Holzarten, im September kommt die neue Kollektion 2014. Dann kann der Kunde unter 36 verschiedenen Modellen aussuchen, und eine weitere Neuheit die Steinbrille wird vorgestellt.

Doch genug der Fakten, das Pressure Magazine traf den WooDone-Macher Thomas Oberegger im sonnigen Südtirol und sprach mit ihm über seine außergewöhnlichen Brillenmodelle.

Hallo Thomas, bitte gib uns einen Einblick in die Welt von Woodone. Wie kommt man dazu Brillen aus Echtholz zu fertigen?

Wenn man sich die Landschaft Südtirols anschaut, dann ist es glaube ich ganz einfach zu verstehen, warum wir das machen. Es gibt schon so viele tolle Sachen aus Holz, die in Südtirol hergestellt werden und jetzt auch unsere Brillen!

Wir versuchen die 2 Sachen, welche Südtirol ausmacht einfach zu verbinden, Deutsche Genauigkeit und Italienisches Design.

Ihr bietet eine riesige Auswahl an echt schönen Brillen. Woher nehmt ihr die Ideen dazu?

Ich bin schon immer ein sehr modischer Mensch gewesen, habe sehr viele Uhren, Schuhe, Tattoos und Brillen, was mir aber fehlte war eine Brille in einem Material aus der Natur. Da es zu diesem Zeitpunkt keine gab, dachte ich mir, ich kann das selbst probieren. Da ich aus einer Handwerksfamilie komme und nicht ganz ungeschickt mit Werkzeug bin, habe ich es zuerst selbst probiert mit Holzplatten, alten Scharniere und einer Stichsäge etwas zu basteln. Allerdings musste ich aber leider feststellen, dass ich gar nicht begabt war für diese Sache. Also ging ich mit dieser Idee zu meinem langjährigen Freund der einen Tischler mit dem nötigen KNOW HOW und Werkzeug kannte.

Bei regulären Brillengestellen wird in der Regel mit Acetatplatten und bruchsicherem Kunststoffen gearbeitet. Wie unterscheiden sich Eure Brillen und verhält es sich mit der Bruchsicherheit der Gestelle?

Unsere Brillen werden aus Furnierholz bearbeitet und wir verwänden nur Abschnitte die der Tischler nicht mehr benötigt, auf gut Deutsch gesagt nur Abfälle. Natürlich ist auf so eine Brille mehr aufzupassen wie bei einer Plastikbrille, aber sie ist sehr robust und wir erhalten auch sehr wenig Returbrillen bzw Reklamationen.

In welchen Ländern bietet ihr Eure Brillen denn eigentlich an?

Die Brille bieten wir mittlerweile in 28 verschiedenen Ländern weltweit und in über 1.000 Geschäften an.

Wie lange dauert es von einem ersten Entwurf einer neuen Brille bis zur endgültigen Produktion?

Vom ersten Entwurf bis zu ersten getragen Brille dauerte es ca. 2 Jahre, jetzt wo wir wissen wie es geht, schaffen wir es deutlich kürzerer Zeit das Einzelstück für jedes Modell zu fertigen.

Jede Brille hat einen eigenen Charakter und keine Brille gleicht der anderen, da das Holz immer eine unterschiedliche Maserung aufweist.

Welches ist Euer Bestseller und was schätzen die Träger an Euren Produkten?

Unser Bestseller ist momentan das Modell ALPIN in AKAZIE (dunkles Holz), ist ein Unisex-Modell und wird zu 90% als Sehbrille verkauft

Qualität hat seinen Preis, mit welchen Preisen müssen interessierte Käufer rechnenen.

In Italien wird die Brille für 399 € verkauft in Deutschland liegen wir zwischen 399-459 €

Wir Danken Dir für die Einblicke und wünschen weiterhin viel Spaß und Erfolg mit WoodOne!

Interview von Marcus Liprecht im Juni 2013

woodone-glasses-handmade

WooDone: Holz, Holz und nochmals Holz

Die Holzbrille aus Südtirol besteht 100% aus dem Naturstoff Holz. Einzig das neu entwickelte Federscharnier besteht aus einer speziellen Legierung, um die Langlebigkeit der Scharnierfunktion zu verbessern. Frontteil und Bügel werden aus einem Stück Furnierholz gefertigt, somit wird sichergestellt, dass die Struktur des Holzes fortlaufend durch die gesamte Brille verläuft. Aus diesem Grund ist von außen keine Unterbrechung zwischen Frontteil und Bügel sichtbar. Die Holzbrillen von WooDone wiegen 13 Gramm. Alle Holzbrillenmodelle können sowohl als Seh- oder Sonnenbrille getragen werden. Eine einfache Kalt-Verglasung mit Kunststoffgläsern

Wo ist WooDone zu finden?

Die Südtiroler Holzbrille gibt es bereits in knapp 30 verschiedene Länder zu kaufen.

Wir haben knapp 9.000 verkaufspunkte Weltweit und möchten noch im August dieses Jahres (2013) den 1.000 Optiker eröffnen.

Das alles wurde von Oktober 2012 bis zum heutigen Zeitpunkt geschafft.

Wir sind guter Dinge dass wir innerhalb 2014 ca 2.000 Verkaufspunkte haben werden

Und rechnen mit ca 15.000 Stück für das kommende Jahr.

Mehr zum Thema:

Offizielle Homepage: woodone.it

Bilder: WoodOne

Merken

Kommentar verfassen