Motörhead
Motörhead

Er ist schon eine Weile tot, aber Lemmy lebt weiter: Als Superstar des Rocks war Mr. Kilmister von Motörhead ein Paradigma für die Szene, für die Rockmusik und ihre Marotten und natürlich mochte dieser metallisch klingende singende Rocker auch das Glücksspiel. Zwar haben wir jetzt keine Aufnahmen von Lemmy im Casino, aber Spielautomaten und vor allem Karten wie Blackjack und Poker hatten es ihm Berichten zufolge angetan. Aber schauen wir erstmal kurz auf die Karriere dieses unzweifelhaft exemplarischen Musikers, der auch bei Drogen und Alkohol gerne zugegriffen hat.

Der Bassist als Kopf der Band

Schon in den 60er Jahren spielte Lemmy Kilmister auf seiner Bassgitarre, war unter anderem auch Roadie bei den Shows des legendären Jimi Hendrix. Die erste Band war Hawkind, wo er dann auch mit seiner Reibeisenstimme für den Gesang verantwortlich war – doch die warfen Lemmy schließlich Mitte der 70er Jahre raus, weil er mal wieder mit dem Gesetz in Konflikt stand und in Kanada für Drogenbesitz verhaftet wurde.
Doch davon ließ sich der Rocker nicht stoppen und gründete just die Heavy-Metal Band Motörhead. Der Name geht auf Leute zurück, deren Kopf und Verstand auf Speed wie eine endlose Maschine agieren, die Bezeichnung ist also ein direkter Bezug zu den Drogenexzessen der Hippies und nachfolgender Generationen. Schnell wurde die Band bekannt, vor allem in England natürlich, wo Alben wie Overkill oder Ace of Spades die Charts eroberten – die Fans mochten den lauten, harten, kreischenden Sound von Motörhead und Lemmys Stimme am Mikro.

Glücksspiel, Drogen, schöne Frauen…

…gehören für Rocker selbstverständlich dazu und Kilmister war besonders aktiv. Damals gab es keine Online Anbieter wie etwa Austriacasino.com, wo es alle erdenklichen Formen der Casino Spiele gibt. Slots mit dicken Jackpots, Poker in vielen Versionen, Roulette ebenfalls und so viel mehr – Online Casinos sind nicht umsonst so beliebt und Lemmy Kilmister hätte garantiert damals schon auf dem Handy oder am Rechner auch ein paar Runden im Netz gezockt. Der Grund dafür ist simpel, schließlich gelten in den Spielbanken um die Ecke nicht nur nervige Dresscodes, sondern es gibt Limits und ohnehin nicht so viele Games wie im Internet.
Ob Lemmy freilich nun einen Jackpot gewonnen hat, das wissen wir nicht, aber eine Stadt wie Las Vegas mit all ihren vorgeblichen Sünden lockt solcherlei Charakter an. Gut möglich zudem, dass Motörhead beim Gambling eine Menge Inspiration zuteilwurde, denn Casino Spiele sind immer ein bisschen vergleichbar mit Drogen, dem Rausch, dem perfekten Mix aus Chance und Risiko. Wer sich ein Motörhead Album wie Bomber oder No Sleep´til Hammersmith anhört, der hört beinahe die Walzen rauschen wie beim Slot Automaten, hört die Kasse klingeln, auch wenn das dort logischerweise durch die härtesten Riffs auf der Gitarre und den unverwechselbaren gutturalen Sound des Sängers musikalisch koloriert ist.

Ein eigener Spielautomat für Motörhead!

So siehts aus, denn der Hersteller für ziemlich aufwendige Slot Machines, das schwedische Unternehmen NetEnt, ist immer gerne mit bekannten Promis auf den Walzen unterwegs – der Motörhead Slot ist nur ein Beispiel, dazu gibt’s etwa Spielautomaten von Guns N Roses oder eben vom hier schon erwähnten Jimi Hendrix. Bombastisch ist da nicht nur der Originalsound, bei dem die Spieler berühmte Titel von Lemmy hören können, dazu kommen viele einfallsreiche Features und eine hohe Auszahlungsquote (RTP). Ganz folgerichtig sind solche Musik Automaten mit Echtgeld extrem beliebt und mancher Fan von früher spielt heute mit seinen Idolen am Slot im Online Casino.

Legenden leben und spielen weiter: Vor gut fünf Jahren nun ist Lemmy Kilmister gestorben, sein Körper zollte letztlich Tribut für mindestens 40 Zigaretten am Tag und vieles mehr. Eine Ikone des Rock´N Roll, die dem harten Sound auf der Gitarre eine Menge gegeben hat und dessen Texte, Bässe, Noten durch die Musik von Motörhead ewig weiterleben. Die vielen Passionen des Rockers sind geradezu Kult geworden und so ist es nicht weiter verwunderlich, wenn der Sänger mit der Warze, dem Stahlhelm und der Lederjacke ausgerechnet im Online Casino und auf einem Spielautomaten weiterlebt, bis in alle Ewigkeit natürlich.