Fotogalerie: AC/DC Konzert im Olympiastadion in München am 19.05.2015

1019
AC/DCMünchenOlympiastadion ..(Foto:wearephotographers)
AC/DC München Olympiastadion - 19.05.2015 (Foto: wearephotographers)

„Back in Black“ in strömendem Regen: AC/DC rockten das Olympiastadion in München und haben den Bayern mit „Hell’s Bells“, „Highway to Hell“ und Co. gezeigt, wo der Hammer hängt.

Sie gelten als die Urväter des Hard Rock und das seit 1974. Die Rede ist von der australischen Hard-Rock Band AC/DC, bestehend aus Sänger Brian Johnson, den Lead-Gitarristen Angus Young in seiner roten Schuluniformjacke, Cliff Williams am Bass sowie Stevie Young, der neue Gitarrist, der für seinen dementen Onkel Malcolm eingesprungen ist und Chris Slade, dem neuen Mann seit 2015 am Schlagzeug.

Gleich an zwei ausverkauften Tagen zum 19. und 21.05.2015 spielt die Band im Münchner Olympiastadion. Zuletzt waren die Rockmusiker 2001 und 2009 zu Gast im Bayernland. Doch leider hat es das Wetter nicht gut gemeint, denn es schüttete in strömen. Den Fans war das egal. In ausgelassener Stimmung wurde im Regenschutz und mit aufgesetzten rot-leuchtenden Teufelshörnern zu den klassikern der Bandgeschichte ordentlich abgerockt. Nicht fehlen durften die legendären Hits angefangen von „Shoot to Thrill“ und „Back in Black“ über „Hell’s Bells“, „Thunderstuck“ bis hinzu „Highway to Hell“ als Zugabe.

► AC/DC „Rock Or Bust” bei Amazon bestellen

Jede Menge Konzertfotos von AC/DC im Olympiastadion in München gibt es hier in der Bildergalerie:

[nggallery id=452]

Foto Credits: Lutz von Wearephotographers