0
Veröffentlicht am 8. September 2013 von Pressure Magazine in Interview
 
 

Totte von der Band Monsters Of Liedermaching im Interview

monsters of liedermaching
monsters of liedermaching

Das Pressure Magazine hat ein Interview mit Totte, einem der sechs Musiker der Liedermacher-Band Monsters Of Liedermaching, geführt und ihm einige Fragen zum Album, zu ihren Konzerten und anderen Themen gestellt.

Hallo Totte. Am 10.08.2012 ist mit “Schnaps & Kekse” euer neues Album erschienen. Wie liefen die Arbeiten daran?

Totte: Ach, die Arbeiten… da wir ja wieder die Lieder während einer Tour live mitgeschnitten haben, war im Grunde nur das Durchören der Aufnahmen im Anschluß Arbeit. Der Rest ein Fest quasi.

Wie seid ihr auf den Albumtitel gekommen?
Totte: Im Grunde spontan durch Quasselei. Die Essenz aller Dinge kam dabei raus: “Schnaps & Kekse”.

Gebt uns bitte einen kleinen Einblick in die Songs!
Totte: Oje, das sind soviele Themen und unterschiedliche Arten von Musik. Es gibt Kampfansagen gegen den Staat und den Druck des Kapitalismus, es gibt Lieder übers Restetrinken, die Probleme der modernen Kommunkiation, die Liebe in allen Facetten, Laternen, gutes Timing und Salamandervorhautdiäten. Unter anderem, versteht sich.

 

Der Titel “Julia” handelt vom vergessen bzw verwechseln einer alten Freundin. Ist es euch persönlich schonmal passiert?

Totte: Ja.

Auf euren Konzerten geht es, wie auch in den Songs, meistens lustig zur Sache. Funktioniert das auch nur mit Schnaps & Keksen?

Totte: Nein. Aber auch.

Wen sprecht ihr mit eurer Musik an?

Totte: Gute Menschen mit offenen Horizont. Sowie die, die so werden wollen.

Auf euren Auftritten wird des öfteren der “Sitzpogo” zelebriert. Wie kam es zu dieser Idee?

Totte: Das hat unser Publikum entwickelt. So ist das mit guten Menschen mit offenen Horizont. Die denken auch mal eine Idee – wie die des Pogos – weiter und nutzen den musikalischen Schub zur Füllung des Kreativraums. Schon wird freudig auf den Bänken gerempelt und uns leuchten die Augen. Wir haben dem Kind dann nur noch den Namen gegeben.

Was sind eure musikalischen Vorbilder?

Totte: Alle, die was taugen zwischen Georg Kreisler und den Beatles. Und auch das ist noch zu eng gefasst.

Wie kommt ihr auf die Texte und wer hat die Ideen?

Totte: Wir alle, da wir, die Monsters, ja aus sechs saustarken Songwritern bestehen.

Im Herbst geht es mit dem neuen Album auf Clubtour. Wie bereitet ihr euch darauf vor und was erwartet ihr?

Totte: Wir bereiten uns eigentlich nur durch das fleißige Spielen auf Festivals im Vorfeld darauf vor. Aber wir haben keine Personal-Trainer oder Effektmacher oder sowas. Wir erwarten eine gute Zeit.

Was sind, neben der Tour und der Präsentation des neuen Albums, eure weiteren Pläne?

Totte: Die Hauptsache ist, daß wir Monsters uns weiter mögen und auf Konzerten glücklich angrinsen können. Alle weiteren Pläne resultieren dann von alleine aus dieser Situation.

Vielen Dank, die letzten Worte gehören euch!

Totte: Vielen Dank. Aber die sind noch nicht formuliert.

Interview von Florian Puschke im August 2012


Kommentare zu diesem Beitrag:

(Dieser Beitrag wurde 29 Mal aufgerufen, 1 Aufrufe davon heute)

Pressure Magazine

 
Pressure Magazine richtet sich an musikbegeisterte Szenemenschen deren Lebensinhalt durch laute, schnelle und kompromisslose Klänge geprägt ist. Hier kannst Du mit uns in Kontakt treten: