Mittwoch, Juni 23, 2021

Essen in Spielen

Zu sagen, dass Essen wichtig ist, wäre reine Untertreibung. Es ist ein essentieller Teil unseres Lebens und etwas, was wir jeden Tag brauchen. Wie und was genau wir essen, hängt jedoch ganz von der individuellen Person ab. Manche Menschen essen oft viel, während andere mit kleineren Mahlzeiten auskommen. Wir haben die Wahl zwischen gesundem Essen und solchem, das schlecht für uns ist, zwischen teuer und billig, groß und klein, simpel oder aufwändig und vieles mehr. Wir können zuhause essen, einen Snack auf der Arbeit genießen, in ein Restaurant gehen, die Kantine besuchen und so weiter. Genau diese Vielfältigkeit gepaart mit der großen Bedeutung von Essen in unserem Leben ist der Grund dafür, dass es uns in so vielen Aspekten unserer Kultur begegnet – Videospiele sind einer davon.

Videospiele beinhalten schon seit langem Nahrungselemente. Auch dort werden sie hauptsächlich dazu verwendet, den Charakteren Gesundheit und Kraft zu liefern. In Super Mario Bros. gab es Pilze, welche besondere Kräfte oder zusätzliche Leben verleihen konnten. Final Flight verwendete Fleisch in Fässern, welches die Gesundheit des Charakters wiederherstellen würde, und in Castlevania versteckten sich ganze Truthähne in den Wänden, welche den Spieler heilen konnten. Dieser Mechanismus wurde im Jahr 2004 von dem Spiel Metal Gear Solid 3: Snake Eater weiterentwickelt, in dem der Spieler die zahlreichen Tiere des russischen Urwalds einsammeln muss, um zu überleben, und jede Kreatur verfügt über seine eigenen Eigenschaften und einen individuellen Geschmack.

Genauso häufig kann Essen in Spielen dazu verwendet werden, Extrapunkte zu sammeln, was an alte Spielautomaten erinnert. Schon damals im Spiel Pac-Man konnte der Hauptcharakter Beeren verspeisen, um seine Punktzahl zu erhöhen. Candy Crush Saga und Fruit Ninja sind modernere Beispiele für dieses Konzept, bei dem Nahrungsmittel Punkte represäntieren und den High Score nach oben treiben.

Final Fantasy XV besitzt einen Mechanismus, bei dem der Spieler neue Rezepte entdecken und die Gerichte zubereiten muss, um Vorteile wie verbesserte Stärke und Erfahrung für das Team zu sichern. Man kann Harvey’s online Spielautomaten spielen, welche sich rund ums Thema Kochen drehen und deren Grafiken Zutaten, Küchengeräte und die Köche darstellen. Overcooked ist ein amüsantes Partyspiel, bei dem Spieler schnell Essen einsammeln und servieren müssen, um Punkte zu gewinnen.

Doch nicht nur das Verspeisen von Essen ist ein bekanntes Thema in Videospielen, auch die Zubereitung spielt eine Rolle. Spiele wie die Cooking Mama Reihe oder What’s Cooking? With Jamie Oliver zeigen Spielern anhand von Minispielen, wie man bestimmte Gerichte zubereitet. VR Systeme können das ganze noch erweitern, mit Spielen wie The Diner Duo oder Cyber Cook Taster, welche den Spieler selbst zum Koch in einer virtuellen Küche machen und man das Gefühl des Kochens ganz ohne die damit verbundene Unordnung erleben kann.

Essen ist ein wichtiger Aspekt in allen Teilen unseres Lebens. Daher wird es wohl auch immer Bestandteil der Videospielindustrie bleiben, ob als Kraftschübe, Bonuspunkte oder leckere virtuelle Snacks.

Bildquelle:  Foto 1: Pixabay / Foto 2: Final Fantasy XV by Square Enix

Pressure Magazine
Pressure Magazine richtet sich an musikbegeisterte Szenemenschen deren Lebensinhalt durch laute, schnelle und kompromisslose Klänge geprägt ist. Jetzt folgen:

Related Articles

Stay Connected

10,640FansGefällt mir
14,567FollowerFolgen
893FollowerFolgen
- Advertisement -

Populäre Beiträge