Veröffentlicht am 8. September 2013 von Pressure Magazine in Bandprofil
 
 

The Carburetors


Bandhistorie:

The Carburetors wurden 2001 von Eddie Guz (eigentlich Edwin Gustoff, Gesang), Kai Kidd (Gitarre), Stian Krogh (Gitarre), King O’Men (Bass) und Chris Nitro (Schlagzeug) gegründet. Bereits im Gründungsjahr erschien ihre Single “Burning Rubber” auf Sneaker Records. 2002 folgt die zweite Single “Fast Forward Rock’n’Roll”. Nachdem die Gruppe zu Facefront Records wechselte, erschien 2004 das Debütalbum “Pain Is Temporary, Glory Is Forever”.

2005 erschienen Beiträge für zwei Tributalben, einmal für Kiss, einmal für die Ramones. Im gleichen Jahr tritt Eddie Guz dem Projekt Chrome Division bei, mit dem er zwei Alben einsingt. Februar 2006 erschien das zweite Album “Loud Enough to Raise the Dead”, in Deutschland erschien es über Cargo Records und war erst Ende November erhältlich.

2008 wechselte The Carburetors zum deutschen Label Bodog Music Europe. Dort erschien Mitte November 2008 “Rock’n’Roll Forever”, eine Art Kompilation mit neun alten, aber neu eingespielten Stücken und sechs neuen Liedern. Hintergrund ist, dass das erste Album außerhalb von Norwegen nicht erhältlich war. Produziert wurde das Album von Uwe Lulis (V8 Wankers).

2009 spielte die Band auf dem With Full Force-Festival. Die Band spielte außerdem verschiedene Gigs in ganz Europa und tritt häufig auf Tattoo-Conventions und im Umfeld der Turbojugend auf. 2010 wechselte die Band zu Evil Wheels Records (im Vertrieb von Universal Records). Dort erschien bisher ein Re-Release “Rock’n’Roll Forever”, das sowohl die restlichen Tracks des Debütalbums, als auch die neu eingespielten Lieder enthält.

Besetzung:

Eddie Guz (Edwin Gustoff) – Gesang

Kai Kidd – Gitarre

Stian Krogh – Gitarre

King O´Men – Bass

Chris Nitro – Schlagzeug

Diskografie:

2004 – Pain Is Temporary, Glory Is Forever

2006 – Loud Enough to Raise the Dead

2007 – Live – Wild at Heart, Berlin

2008 – Rock´n`Roll Forever

Webseiten:
1

Kommentare zu diesem Beitrag:

(Dieser Beitrag wurde 10 Mal aufgerufen, 1 Aufrufe davon heute)

Pressure Magazine

 
Pressure Magazine richtet sich an musikbegeisterte Szenemenschen deren Lebensinhalt durch laute, schnelle und kompromisslose Klänge geprägt ist. Hier kannst Du mit uns in Kontakt treten: