henry rollins

Bandhistorie:

1986 gründete er die nach ihm benannte Rockband Rollins Band. Neben seiner zusätzlichen Tätigkeit als Schriftsteller ist Rollins regelmäßig mit Spoken Word Performances auf Tournee. Seine Sprech- und Literaturveröffentlichungen erscheinen größtenteils im eigenen Verlag 2.13.61.

Neben seinen eigenen Musikprojekten gründete Rollins im Jahr 1984 den Verlag 2.13.61 (englisch ausgesprochen als ”two-thirteen-sixty-one”), benannt nach seinem Geburtsdatum. Außer seinen eigenen Büchern und Spoken-Word-Alben erscheinen dort auch die Werke anderer Musiker und Autoren. Im Jahre 1993 komponierte und spielte er mit der Band Tool den Song „Bottom“, der auf deren Album „Undertow“ erschien.

Besetzung:
Henry Rollins – Stimme

Diskografie:

1987 – Short Walk on a Long Pier
1987 – Big Ugly Mouth
1989 – Sweatbox
1990 – Live at McCabe’s
1992 – Human Butt
1992 – Deep Throat
1993 – The Boxed Life
1993 – In Conversation Interview Disc
1993 – Rollins Speaks – Special (Radio) Edits
1994 – Get in the Van: On the Road with Black Flag (Hörbuch)
1996 – Everything (Hörbuch)
1997 – Black Coffee Blues (Hörbuch)
1998 – Think Tank
1999 – Eric the Pilot
2001 – A Rollins in the Wry
2001 – Live at the Westbeth Theater
2003 – Nights Behind the Tree Line (Hörbuch)
2003 – Talk Is Cheap Vol I
2003 – Talk Is Cheap Vol II
2004 – Talk Is Cheap Vol III
2004 – Talk Is Cheap Vol IV
2005 – Shock & Awe

 

Kommentar verfassen