Bandhistorie:

Im Jahr 1995 veröffentlichten Dødheimsgard über das deutsche Label Malicious Records, welches bis 1997 vor allem Bands des norwegischen Black Metal (wie z.B. auch Gorgoroth und Borknagar) vertrieb, ihr Debütalbum „Kronet til konge“. Aldrahn übernahm den Gesang und die Gitarre, Vicotnik das Schlagzeug. Den Bass spielte Gylve „Fenriz“ Nagell ein, welcher als Schlagzeuger von Darkthrone und durch sein Projekt Isengard bekannt ist.

Das Nachfolgealbum „Monumental Possession“ erschien 1996 ebenfalls über Malicious Records. Auf diesem Album übernahm Jonas Alver von der Band Emperor die Bassparts, die zweite Gitarre spielte der norwegische Multi-Instrumentalist Ole Jørgen „Apollyon“ Moe (Immortal, Aura Noir).

1998 wurde die EP „Satanic Art“ veröffentlicht, diesmal über das norwegische Label Moonfog Productions, welches von Sigurd „Satyr“ Wongraven (Satyricon) und Tormod Opedal gegründet wurde. Wie bei den Vorgängeralben sang Aldrahn und spielte Gitarre. Vicotnik übernahm auch einige Gesangsparts und spielte nun ebenfalls Gitarre, jedoch unter dem Pseudonym „Mr. Fixit“. Apollyon spielte diesmal nur Schlagzeug. Svein Egil Hatlevik von der Band Fleurety spielte unter dem Pseudonym „Hologram“ Keyboards und Piano ein. Thomas Rune „Galder“ Andersen von der Band Old Man’s Child spielte einige Gitarrenparts ein und Stine Lunde die Violine im Lied „Traces of Reality“.

Es folgte im Jahr 1999 das Album „666 International“, welches über Moonfog Productions veröffentlicht wurde. Aldrahn, Vicotnik, Apollyon und Hologram (diesmal unter dem Pseudonym „Mr. Magic Logic“) blieben Teil der Besetzung, hinzu kam Carl-Michael „Czral“ Eide (er wirkte unter anderem bei Satyricon, Ved Buens Ende, Aura Noir mit). Er übernahm das Schlagzeug und Gitarrenparts. Im Jahr 2003 verließ Aldrahn Dødheimsgard und es wurde still um die Band. Erst 2006 wurde Mat „Kvohst“ McNerney als neuer Sänger bekanntgegeben.

Besetzung:

Yusaf „Vicotnik“ Parvez – Gitarre, Gesang

Tom „Thrawn“ Kvalsvoll – Gitarre

Kristian „Clandestine“ Eidskrem – Bass

D´arn – Schlagzeug

Jormundgand – SFX, Synthesizer

Diskografie:

1995 – Kronet til konge

1996 – Monumental Possession

1998 – Satanic Art

1999 – 666 International

2007 – Supervillain Outcast

Webseiten:
1

Kommentar verfassen