Veröffentlicht am 8. September 2013 von Pressure Magazine in Bandprofil
 
 

No One’s Choice


Bandhistorie:

No One’s Choice gehen musikalisch in de Richtung von Bands wie NOFX, Lagwagon, No Use For A Name und Millencolin. Schneller Pop-Punk der anspruchsvollen Sorte, eingängige Melodien, mehrstimmiger Gesang, Ska-Elemente, aber auch melancholische Einflüsse aus dem Emo-Core-Bereich und eine Prise kommerzieller Pop-Punk à la Blink 182, New Found Glory oder Sum 41. Das sind die Zutaten für den Sound von No One’s Choice

Besetzung:

Jabbl – Gesang, Gitarre

Timmy – Gitarre, Gesang

Phyll – Bass

Powell – Schlagzeug

Diskografie:

2002 – No One’s Choice (EP)

2003 – Superstar? (LP)

2003 – More than U thought (Split EP)

2007 – Waiting for summer (EP)

 

Webseiten:
1

Kommentare zu diesem Beitrag:

(Dieser Beitrag wurde 2 Mal aufgerufen, 1 Aufrufe davon heute)

Pressure Magazine

 
Pressure Magazine richtet sich an musikbegeisterte Szenemenschen deren Lebensinhalt durch laute, schnelle und kompromisslose Klänge geprägt ist. Hier kannst Du mit uns in Kontakt treten: