Bandhistorie:
Die Gründungsphase Das Jahr 1993 lag in seinen letzten Zügen, als Mario zum ersten Mal das Mikrophon in die Hand nahm und Schneemann seine ersten Versuche im zupfen von Saiten unternahm. Das Jahr 1994 bescherte den Beiden Charly, der als Bassist einstieg, und Backe, der seit jeher das Schlagzeug bearbeitet. Die ersten eigenen Kompositionen entstanden bis Ende 1995 Bassist Charly ausstiegt. Die ersten Aufnahmen Auf der Suche nach einem neuen Bassisten stieß man auf Jörg (Meise), der nach der Auflösung von BWH fortan bei uns die Saiten zupfte. Nun war es Zeit für uns, unsere Musik auch unter das Volk zu bringen. 1996 nahmen wir deshalb unser DEMOTAPE „Jungs von der Elbe“ auf, welches gleich für gute Reaktionen sorgte. Kurze Zeit darauf gaben wir mit zwei Songs („Dolly D.“, „Jungs von der Elbe“) unseren Beitrag zum „Sachsensampler“. Im August 1997 erschien unsere erste Platte bei Scumfuck Rec. mit dem Titel „Ready to Rock“. Fast ein Jahr später, im Juli 1998 ließen wir es uns nicht nehmen, mit dem Samplerbeitrag „We are the Champions“ auf „Frankreich ’98“ unsere Nationalelf zu unterstützen. Mittlerweile war unsere Platte ausverkauft, so dass eine limitierte Neuauflage als Sammler-LP erschien! Partyhaie live Natürlich konnte man uns in diesen 5 Jahren auch live erleben und es war immer wieder ein Erlebnis. In diesem Zusammenhang gleich ein paar Grüsse an die Bands die mit uns jedes Konzert zu einem rauschenden Fest gemacht haben, wie Springtoifel, Verlorene Jungs, Trabireiter, Vanilla Muffins, Boots Braces, Pöbel und Gesocks, Dimple Minds und all die anderen. Jahre der Entwicklung 1998 oder 1999, wir wissen es nicht mehr, stieß Klitschko zu uns und unterstützt uns seither mit einer weiteren Gitarre und anderen Instrumenten. Im März 2000 ging es dann zur Aufnahme unserer zweiten CD „In den Straßen unserer Stadt“, die im Oktober bei DIM Records erschien. 2 Jahre zogen wir mit dieser Besetzung durch das Land und erfreuten uns der sehr guten Resonanz auf unser Album. Im November 2002 trennten wir uns, aufgrund bandinterner Differenzen, von unserem Bassisten Meise und holten uns den jungen Karl (Karlfreitag) ins Boot. 10 Jahre „Dolly D.“ Das 10. Jahr unserer Geburtsstunde nahte und so beschlossen wir, schon im Jahr 2002, erneut die heiligen Hallen eines Studios aufzusuchen. Durch die Hochwasserkatastrophe im August weit zurück geworfen, schafften wir es pünktlich zum Anbruch des Sommers 2003 unsere aktuelle Scheibe „X“ (für 10 Jahre) fertigzustellen.

Besetzung:
Mario – Gesang Schneemann – Gitarre Klitschko – Gitarre Karl Freitag – Bass Backe – Schlagzeug

Diskografie:

1996 – Jungs von der Elbe

1997 – Ready To Rock

2000 – In den Straßen unserer Stadt

2003 – X

2010 – Punkrock

 

Kommentar verfassen