Montag, Mai 20, 2024

Funeral For A Friend

Bandhistorie:

Das neue, mittlerweile sechste Studioalbum von Funeral For A Friend heißt Conduit und wird am 8. Februar in Deutschland über Distiller/Rough Trade erscheinen. Ab sofort gibt es die erste Single Best Friends And Hospital Beds auf funeralforafriend.com zum Download.

Wie eh und je legen Funeral For A Friend großen Wert auf die Nähe zu ihren Fans und haben bereits eine 23 Konzerte umfassende Tour in Großbritannien und Irland angekündigt und werden im April für vier Dates im Vorprogramm von Silverstein nach Deutschland kommen.

Conduit ist der Nachfolger des 2011er Albums Welcome Home Armageddon, auf dem zum ersten Mal die beiden neuen Mitglieder Gavin Burrough (Gitarre) und Richard Boucher (Bass) mit von der Partie waren. Auch auf Conduit ist der Einfluss eines neuen Bandmitglieds deutlich zu hören. Pat Lundy (früher Rise To Remain), der in die Fußstapfen des langjährigen Schlagzeugers/Sängers Ryan Richards getreten ist, vervollständigt den Sound der Band auf eine Weise, die Sänger Matthew Davies-Kreye wie folgt beschreibt: ,,Ich glaube, Pat war das fehlende Puzzleteil für uns, seine Einstellung und seine Liebe zur Musik brachte die Band auf ein ganz neues Level. Seine Live Performance und sein Schlagzeugspiel auf Conduit geben der Band eine Power, die sie nie zuvor hatte. Uns wurde klar, dass wir noch nie eine so enge Verbindung untereinander hatten wie jetzt. Wir zogen alle an einem Strang und es interessierte uns nicht, was Außenstehende dachten.“

Davies-Kreye nutzte die Veränderung im Line-Up als Möglichkeit, seine Stimme und deren Möglichkeiten neu zu entdecken – ,,Ich wollte nicht, dass wir uns zurückhalten und schon gar nicht wollte ich mich selbst zurückhalten was meinen Gesang anging. Ich wusste, ich muss mich einfach darauf einlassen, so ehrlich und pur wie möglich zu singen, ohne zu versuchen, einen Ersatz für Ryans Screamparts zu finden. Ich musste diese Songs auf meine eigenständige Art singen. Das hat mir sehr viel bedeutet.“
Von Anfang an stimmte die Harmonie innerhalb der Band und sogar oft schwierige Entscheidungen wie Songreihenfolge oder Artwork wurden sofort einstimmig beschlossen. Bei Facebook stolperte Sänger Matt über die Seite des Künstlers Snowskull. Die Tatsache, dass Matthew Evans (aka Sknowskull) seinerzeit Gründungsmitglied von FFAF war, machte das Ganze noch interessanter – ,,Ich rief Kris an und erklärte ihm meine Idee und er hat es sofort verstanden. Eigentlich haben es alle sofort verstanden. Es war klar, dass der künstlerische Ansatz von Sknowskull perfekt zum Album passen würde.“

Conduit, erneut mit Romesh Dodongoda produziert, ist voll von Emotionen und persönlichen Konflikten, aber auch inspieriert von den langjährigen Erfahrungen einer etablierten Band. Es ist der Sound einer wachsenden und sich stetig entwickelnden Band. In Nails geht es darum Verantwortung zu übernehmen, Spine handelt davon, mit großem Druck umzugehen und große Hürden zu überwinden um schließlich persönliche Erfüllung, Hoffnung und Liebe zu finden. Davies-Kreye erzählt, worum es im Titeltrack geht: ,,Der transzendentale Akt, vor Publikum zu spielen. Das ist es, was diese Band definiert – obwohl wir die Leute nicht kennen und teilweise noch nie getroffen haben, entsteht trotzdem eine enge Verbindung durch unsere Musik.“

Ohne Verschnaufpause arbeitet sich die Band durch elf energiegeladene Songs. Das Ganze wird von Schlagzeuger Lundy und Bassist Boucher unbeirrbar vorangetrieben, während sich die beiden Gitarissten Coombs-Roberts und Burrough die Riffs gegenseitig mit einer Präzision um die Ohren hauen, die deutlich macht, wie Funeral For A Friend über die vergangenen Jahre zu ihrem eigenen Stil gefunden haben. Conduit steht definitiv für Veränderungen innerhalb der Band. Davies-Kreye stellt fest: ,,Conduit trägt das Herz auf der Zunge, wenn es darum geht, die Szene zu repräsentieren, der wir entwachsen sind. Wir versuchen hier nichts wiederzubeleben oder etwas derartiges. Es ist einfach nur ehrlich und ich hoffe, dass das jedem einleuchtet, der Conduit hört. Es liegt mir am Herzen, dass die Leute dieses Songs genauso lieben wie ihre anderen Funeral For A Friend Lieblingssongs und dann zu einem Konzert kommen und sie mit genausoviel Leidenschaft singen wie wir das tun. Das wäre wundervoll.“

Quelle: Labelfreigabe

Besetzung:

Aktuelles Line Up…

Matthew Davies-Kreye – vocals
Kris Coombs-Roberts – guitar
Gavin Borrough – guitar
Richard Boucher – bass, vocals
Pat Lundy – drums

Diskografie:

Webseiten:
1

Hey Rockstar Community - Wir wollen deine Meinung:

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte Namen eingeben

Pressure Magazine
Pressure Magazine ist ein Online-Musikmagazin, das sich auf die rockige Musikszene spezialisiert hat. Unsere Autoren sind leidenschaftliche Musikfans und liefern dir Artikel, Rezensionen, Interviews und Ankündigungen zu bevorstehenden Musikveranstaltungen. Unser Ziel ist es, dich als Musikfan auf dem Laufenden zu halten und dir eine Plattform für Feedback, Anfragen und Kommentare zu bieten.

Ähnliche Themen

Funeral For A Friend – Conduit

Label: Distiller Records Veröffentlichung: 08.02.2013 Das neue und mittlerweile 6. Studioalbum „Conduit“ der Band Funeral For A Friend erscheint am 8. Februar bei dem Label „Distiller Records“. Es...
- Werbung -

Aktuelles

Pressure folgen:

10,640FansGefällt mir
13,367FollowerFolgen
854FollowerFolgen