RavenHenley RichtungSchicksalLabel:Rookies&Kings
Raven Henley - Richtung Schicksal Label: Rookies & Kings

Label: Rookies & Kings
Veröffentlichung: 17.04.2010

Wenn man nach dem Musiker Raven Henley bei YouTube sucht, bekommt man als Ergebnis zahlreiche Coversongs von Bands wie Frei.Wild oder den Broilers, allerdings lediglich mit einer Gitarre vorgetragen. Zudem noch in einem sehr eigenen Stil, in dem man die Songs vorher nicht kannte.

Diese Zeiten sind nun vorbei, denn inzwischen sitzt der junge Mann, der mit bürgerlichem Namen Patrick Henselin heisst, in Südtirol im Rookies & Kings Studio, um mit Stefan Harder (Management), Phillpp Burger (Sänger von Frei.Wild), Walter Unterhauser (Gitarre), und Alex Lusjakov (Soundproducer) seine eigenen Songs aufzunehmen. Im April 2010 war es dann soweit, die ersten neun Lieder Raven’s wurden auf seinem ersten Album “Richtung Schicksal” gepresst.

Beim Cover fällt ein altes, abgewracktes Auto in Verbindung mit einer Gitarre und einem nostalgischen Rock´n`Roll Mikrofon ins Auge. Alles schön im schicken schwarz-weiß-Kontrast gehalten, so dass man eventuell sogar eine Verbindung zu einem Johnny Cash Album herleiten könnte. Im Booklet finden sich neben den Songtexten auch ein Studiobericht mit der Schlagzeile “Die Ruhe vor dem Sturm – 50 Spuren, 8 Richtungen, ein Ziel!”.

 

Die Texte behandeln Alltagsprobleme und erzählen vom Leben aus der Sicht des Künstlers. Gleich im ersten Song “Aus dem Weg” wird dem Hörer klar, welchen Weg der Interpret einschlägt und welch eine Vielseitigkeit seine Stimme hat. Mit Arschkriechen kann man nichts gewinnen, wir leben frei und gehen immer nach vorne. Im zweiten Titel “Nie und nimmer” mischt Philipp Burger von Frei.Wild mit, was man sofort im Refrain hört, in dem er Raven unterstützt. Im Song geht es darum, dass es kein perfektes Leben gibt. Wer noch keine Probleme hatte, hat noch nie gelebt. Im Song “Mein Leben ohne dich!” wird die ruhige Seite von Raven Henley hörbar und er beschreibt ein Leben, was ohne die große Liebe weitergehen muss und das die Welt sich auch ohne die Person weiterdrehen wird.

Der Titelsong “Richtung Schicksal” handelt davon, dass man immer weiterlaufen muss und nicht anhalten darf. Man geht immer Richtung Schicksal und es gibt kein zurück. Die weiteren Titel behandeln Themen wie den inneren Schweinehund, die Gesellschaftsnorm oder den Menschen, der nur noch als Nummer gesehen wird.

Mein persönlich Fazit: Raven Henley liefert neun gute Titel ab. Eine Musik, die viele Einflüsse verarbeitet, deren Einflüsse man allerdings auch sehr schnell raushören kann, wie zum Beispiel die musikalischen Vorbilder Frei.Wild und Johnny Cash. Mit der Unterstützung von Philipp Burger (Frei.Wild),  Markus (Serum 114) und Joachim Bergmeister (Unantastbar) wird man bei einigen Refrains zum regelrechten Mitsingen gezwungen. Eine gelungene Mischung aus Rock, Punk und Country. Die Erstauflage ist auf 1000 Stück limitiert.

Review von Florian Puschke

Kommentar verfassen